God save the Queen

God save the Queen

und Alles Gute für die zweite Elisabeth, letzte verbliebene Imperatorin eines Weltreiches. Zu Ehren Ihres 90. Geburtstags und all Ihrer treuen kolonialisierten Untertanen, haben wir ein Bier erschaffen, das die bekannte Weltordnung immens auf den Kopf stellen wird. Noch muss es reifen, wird sich dann aber mit einem Paukenschlag zu Wort melden. Die Welt ist nicht genug, Universum, wir kommen.

Ein Sechser im Lotto

Ein Sechser im Lotto

Besser. Mit feinen flüssigen Viktualien von CoBi in den Frühling. Ein tiefes grün, ein sattes gelb und der fette cobi.rocks Sixpack. Abseits der staubigen und vielbewanderten Herrentagsrouten konnten Bierfreunde 2016 erstmals lecker CoBi zu Christi Himmelfahrt und Pfingsten genießen. Ausfälle oder Verluste von menschlichen Ressourcen wurden uns nicht gemeldet.

Lignum ampulla cassus

Lignum ampulla cassus

Der Flaschenbaum, eine als ausgestorben geltende Spezies erobert die Flora von Südbrandenburg zurück. Anfangs eher selten gesichtet, kann der aufmerksame Brauer und Bierliebhaber diese außergewöhnliche Art der Gattung vermehrt in unserer Region sichten. Bitte unbedingt vorsichtig nähern, das Kristallgewächs, getauft auf den Namen, Brewing Helper, reagiert äußert sensibel, meist mit einem fürchterlichen Klirren auf starke Vibrationen.

20150607_171346-1

Was vom Tage übrig blieb,

Was vom Tage übrig blieb,

war nicht viel. Die Würze ist im Gärbottich, die Braustätte aufgeräumt, die Cobiatoren geschafft und zufrieden. Wieder wurde eine Edition vom Feinbrauwerk kreiert. Aus einfachen Zutaten, richtig, Malz, Wasser und Hopfen, entsteht wie bei einem Puzzle ein vollkommenes Bild. In unserem Fall nur teilweise visuell, da natürlich der besondere und einzigartige Geschmack bei der Biererzeugung im Vordergund steht. Bleibt nur der Rest. Der Treber. Ausgezehrte Malzrelikte künden vom erfolgreichen Brautag. Also liebe Fauna, lasst es euch schmecken, bis ihr identisches Schicksal erleidet und zu köstlichen Zutaten werdet. Der Kreislauf des Lebens. Ostern, prostern, Pfingsten, trinksten!

Total abgefüllt

Total abgefüllt

wurde pünktlich das Kellerbier. Die anonymen Verwandten namens Mallo und Energie wurden an die bevollmächtigten Empfänger übergeben. Wahrscheinlich werden Sie das Wochenende nicht überleben. Was für ein Drama. So jung, jetzt noch voller Kraft, bald schon völlig entleert, welch kurzes Gastspiel auf diesem Erdenrund. Gëzuar! Shereve! Genatsoot! Vashi! Osasuna! Iermat! Na zdrave! Gom bui! Gan bei! Skål! Cheers! Terviseks! Kippis! Santé! Vakhtanguri! Jámas! Kasugta! Mahalu! Le’chájim! Mubarik! Proost, Op uw gezonheid! Selamat minum! Slàinte! Sláinte! Salute! Kanpai! Mazel tov! Salut! Uz veselibu! Kesak! I sueikata! Sacha! Aviva! Mogba! Salam ati! Na zdrowie! Saúde! Tim-tim! Viva! Noroc! Vashe zdorovie! ´ivjeli! Auguryo! Salud! Mabuhay! Chokdee! Na zdraví! Serefe! Egészségére! Djam! Iechyd da! Sucht euch was aus.

Sport News

Sport News

Februar 2016, cobi.rocks erstmals Sponsor der südbrandenburger Snowboard Nationalmannschaft. cobi.rocks unterstützt aktiv durstige Extremsportler im hochalpinen Trainingscamp. Boardmaterial und natürlich der isotonische Kraftspender wurden gerne zur Verfügung gestellt und jenseits der 2000m Höhenmarke getestet. Ergebnis, cobi.rocks ist voll höhentauglich!

1 (3)

1 (2)

1

Conchita Billyjean

Conchita Billyjean

Die Sau. Frißt und frißt und das nur von unseren sauer verdienten Penunsen. Tja, so ein Phrasenschwein ist ein nimmersattes Miststück. Aber wir sind ja selbst schuld. Warum mußten wir auch einführen, das an Brautagen ausgesprochene Floskeln mit entsprechendem Entgelt belegt werden. Mittlerweile sollte die Füllmenge für einen Ferrari oder Ferienhaus ausreichen. Brauchen wir das? Nein, vorhanden. Vielleicht sollte man das Geld Gewinn bringend in Panama anlegen? Wir haben darüber gelesen, scheint eine weit verbreitete Möglichkeit zu sein. Aber, Briefkasten zu klein. Der eigene Fußballverein? Auch eine Variante. Da unser Verein jedoch auch so schon mega erfolgreich ist, Unsinn. Einen eigenen amerikanischen Präsidentschaftskanditaten supporten? Wäre ja nicht auszuhalten, was man als Strippenzieher hinter dieser Person so alles anstellen könnte. Dafür sind wir zu anständig. Große Macht, bringt große Verantwortung. Ach herrje, schon wieder erwischt. Naja, uns wird schon etwas vernünftiges einfallen, wofür es sich lohnt, Conchita Billyjeans Leib zu öffnen. Klingt komisch, ist aber so. Also, das Runde muß ins Eckige, weil hinten wird die Ente fett und der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.

Wer sind wir?

Wer sind wir?

Woher kommen wir? Wo gehen wir hin? Und wo bin ich überhaupt? Sind die Antworten wichtig? Will das eigentlich jemand wissen? Macht das Sinn? Und wenn ja, was macht dann Unsinn? Oder sollte die Frage lauten, wer macht Unsinn? Und was macht man dann mit dem ganzen Unsinn? Gegen Unrat tauschen? Und wenn ich doch lieber Rat haben würde? Brauche ich denn Rat? Vielleicht benötige ich ja auch mehrere Räte?  Muß ich dann auch mehrere Sinne eintauschen? Welcher Sinn macht am wenigsten Sinn? Und wann ist der Sinn voll? Ist diese Frage an sich sinnvoll? Fragen über Fragen? Sie auch?

Es ist soweit

Es ist soweit

Wir sind im online. Was lange währt, wird gut, was länger dauert, wird besser. Zwischenzeitliche Ablenkungen, wie Arbeit und Familie, durften ja auch nicht zu sehr in den Hintergrund treten. Entsprechend ließen wir uns bei der Erstellung der Website Zeit. Der Grund hierfür ist, unsere privaten Bierherstellungsarbeiten dem geneigten und interessierten Gerstensaftvoyeur zugänglich zu machen. Ein grandioser Internetauftritt sollte es werden, damit auch solch namhafte Größen wie zum Beispiel,  Kim Jong-un, Fidel Castro oder Florian Silbereisen veranlaßt sind, auf unserer Onlinepräsenz vorbei zu schauen. Abseits des global playing sind nätürlich auch alle regionalen europäischen Personen und Semiprominente bei uns virtuell herzlich willkommen. Viel Spaß.